Rabattaktion: Beim Kauf von 2 aumondo Produkten erhältst du einen Rabatt von 10 % mit dem Code spare10

Mit Klangschalentherapie zur Tiefenentspannung

Wofür wird eine Klangschalentherapie eingesetzt? Die Einsatzmöglichkeiten sind sehr vielfältig. Klangschalentherapien können beispielsweise dafür eingesetzt werden um Blockaden zu lösen, Stress abzubauen oder die Hyperaktivität von Kindern zu therapieren. Finde heraus, inwieweit eine Klangschalentherapie für dich geeignet ist.

Die Geschichte der Klangschalentherapie liegt weit zurück. Bereits vor sechs Jahrtausenden nutzten tibetische Mönche die Schwingungen und Klänge als Regenerationstherapie. Zu jener Zeit entstanden die ersten Klangschalen, die aus einer Legierung verschiedener Metalle hergestellt und kunstvoll verziert wurden. Um die Zeit der Invasion Tibets durch die chinesische Armee entdeckten sogenannte „spirituelle Touristen“ das Heilpotential der Klangtherapie und so fanden die ersten Klangschalen ihren Weg in die westliche Welt.

Klangschalentherapie mit Therapieklangschalen bei einer FrauSchnell entwickelte sich die Klangschalentherapie, die auf mysteriöse Weise eine so tiefe Entspannung hervorrufen konnte, dass sich selbst schwerwiegende Zustände positiv beeinflussen ließen, zu einer beliebten Heilmethode innerhalb der esoterischen Szene, die begeistert war von der erstaunlichen Wirkung der Klänge auf den Körper. Über die Zeit wurde die reine Klang-Anwendung mit Suggestionen, Resonanz und körpertherapeutischen Behandlungen kombiniert. Heute hat die Klangschalentherapie einen festen Platz innerhalb der alternativen Heilerszene und wird von vielen Heilpraktikern und Therapeuten erfolgreich genutzt. Auch in vielen Wellness- und Spa-Zentren ist die eine oder andere Form der Klangschalentherapie ein fester Bestandteil auf der Angebotsliste.

Wie wirken Klänge auf den Körper?

Die Klänge, die beim Anschlagen der tibetischen Klangschalen entstehen, haben einen harmonisierenden Einfluss auf die rechte und die linke Hemisphäre unseres Gehirns und bringt eine tiefe Entspannung mit sich. Es kommt zum Ausgleich der Emotionen, was nicht nur zum Stressabbau auf allen Ebenen führt, sondern gleichzeitig einen Entgiftungsprozess einleitet, der nicht nur körperlich, sondern auch im geistigen und emotionalen Bereich stattfindet. Der Geist wird klar, die Emotionen sind ausgeglichen und selbst Stunden nach Beendigung der Behandlung mit der Klangschalentherapie wirken die Schallwellen immer noch ausgleichend auf den Körper ein.

Nach einer erfolgreich durchgeführten Klangbehandlung sind wir wieder richtig „gestimmt“. Offenbar ist die Welt der Klänge so machtvoll, dass sie den menschlichen Geist in den verschiedensten Bewusstseinszuständen beeinflussen kann.

Wie ist der Ablauf einer therapeutischen Klangschalen-Sitzung?

Eine Klangschalenbehandlung sollte in einer sehr ruhigen Umgebung stattfinden, damit sie optimal wirkt. Im Idealfall gibt es im Behandlungsfall weder Fernseher, noch ein Radio oder ein Handy. Falls sich das nicht vermeiden lässt, sind alle Geräte ausgeschaltet. Lockere Kleidung ist empfehlenswert, ebenso das Tragen von Socken, falls dir während der Behandlung kalt wird.

Klangschalentherapie Durchführung mit Klangschalen auf dem KörperWährend der Behandlung werden dir je nach Befindlichkeit Klangschalen in den unterschiedlichsten Größen auf den Körper gesetzt oder um dich herum verteilt. Jede dieser Schalen hat einen anderen Klang und deshalb ist die richtige Wahl der Klangschalen, die dich in deiner Heilung unterstützen können, besonders wichtig.

 

 

Die Schalen werden durch Anschlagen zum Klingen gebracht und die Schallwellen durchdringen deinen Körper ein und stellen ihn auf diese speziellen Vibrationen ein. Eine tiefe, innere Ruhe ist die Folge, Gehirn und Nervensystem können entspannen.

Kann die Klangschalentherapie Einfluss auf unsere DNA-Codes nehmen?

Tibetische Klangschalen gehören zu den machtvollsten Instrumenten zur Anwendung im Heilbereich. Es heißt, dass sogar DNA-Codes, die uns noch nicht bewusst geworden sind oder die wir bisher unbewusst unterdrückt haben, durch das „OM“ der singenden Klangschale wiederbelebt oder aktiviert werden können.

Was macht Klangschalen so besonders?

Wie bereits erwähnt bestehen die tibetischen Klangschalen aus Legierungen verschiedener Metalle. Normalerweise werden sie aus fünf bis sieben Edelmetallen geschmiedet, die den Energien der Planeten in unserer Galaxie entsprechen:

Klangschalen für eine Klangschalentherapie

  • Blei / Saturn
  • Zinn / Jupiter
  • Eisen / Mars
  • Kupfer / Venus
  • Quecksilber / Quecksilber
  • Silber / Mond
  • Gold / Sonne

Der spezielle Ton einer Klangschale ergibt sich aus dem Verhältnis zwischen den Metallen untereinander. Auch die Klangqualität und die Vibration einer Schale hängt von diesem Verhältnis ab. Außer den tibetischen Klangschalen gibt es japanische, nepalesische Schalen und sogar aus Kristall bestehende bengalische Klangschalen.

Je nach Art der Anwendung innerhalb der Klangschalentherapie haben die Schalen unterschiedliche Formen, Größen und sind unterschiedlich verarbeitet. Auch das Zubehör hängt von der Art der therapeutischen Anwendung ab. Am häufigsten wird ein sogenannter „Striker“ zum Anschlagen der Schale verwendet. Aber auch mit einem Holzklöppel, der um den Schalenrand gedreht wird, kann die Klangschale zum Singen bringen.

Welche Zustände und Krankheiten reagieren positiv auf die Klangschalentherapie?

Tibetische Klangschale kommen zunächst einmal während meditativer Übungen zum Einsatz. Sie werden auch erfolgreich zur Muskelregeneration und zur Tiefenentspannung angewendet. Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig.

Klangschalentherapie kann hilfreich sein bei folgenden Gesundheitsproblemen oder Erkrankungen:

  • Asthma
  • Funktionsstörungen der Nebenniere
  • Hyperaktivität bei Kindern
  • Immunsystemstörungen
  • Verdauungsprobleme

bei Schmerzzuständen im Zusammenhang mit

  • Energieblockaden
  • Gelenken
  • Ischias
  • Kopfschmerzen/Migräne
  • Muskulatur
  • Schulter-Nacken-Bereich
  • Wirbelsäulenverletzungen

Therapeut führt Klangschalentherapie bei einer Frau durch

So wirkt die Klangschalentherapie:

  • Sie kann erfolgreich die Durchblutung anregen, der Blutdruck kann stabilisiert werden, Blockaden lösen sich und im Körper gespeicherte Giftstoffe lösen und ausschwemmen.
  • Die Konzentration kann sich verbessern, emotionale Blockaden oder Spannungen können sich lösen.
  • Mentale und emotionale Schmerzzustände wie Angst, Wut, Schlaflosigkeit, Depressionen, Sorgen oder ein zu geringes Selbstwertgefühl können mithilfe von Klang und Vibrationen über die Klangschalen gelindert werden.
  • Die Klangtherapie kann dazu führen, dass sich die Zusammenarbeit von Atomen, Molekülen, Körper- und Geistzellen sowie alle Organe synchronisieren.
  • Durch die Entgiftungsprozesse, die in Gang gesetzt werden, kann es zur Reinigung der energetischen Zentren und Kanäle kommen, sodass der Körper in einer feineren Frequenz zu schwingen beginnt.
  • Das Schwingungsniveau steigert sich und führt zu mehr Kraft und Energie im Alltag.

Wissenschaftliche Studien als Nachweis von Alphawellenerzeugung während der Klangschalentherapie

Die Wissenschaft hat die Wirkung von Klang auf die körperliche, geistige und emotionale Ebene des Menschen untersucht und ist anhand von Studien zu dem Ergebnis gekommen, dass tibetische Klangschalen bestimmte, klar zu erkennende Schwingungswellen erzeugen. Darüber hinaus haben die Studien anhand wissenschaftlicher Analysen von elektromagnetischen Gehirnwellen nachgewiesen, dass die verschiedenen Schwingungen bestimmten Bewusstseinszuständen zugeordnet werden konnten.

Klangschalentherapie mit zwei Therapieklangschalen Im Normalzustand erzeugt das Gehirn sogenannte Betawellen, während Alphawellen im meditativen Zustand oder während ruhiger Bewusstseinszustände auftreten. Theta-Wellen werden typischerweise im Schaf erzeugt und Delta-Wellen bilden sich nur im Tiefschlaf.

Die von Klangschalen erzeugten Wellen zeigten innerhalb der Studien ganz klar erkennbare Wellenmuster, die identisch waren mit den Alphawellen, die unser Gehirn erzeugt und die für tiefe Entspannung stehen.

Ist Klangschalentherapie für jeden Menschen geeignet?

Gesunde Menschen brauchen keine Bedenken zu haben, sich einer Therapie mit Klangschalen zu unterziehen. Einige ganz bestimmte Erkrankungen oder Umstände erfordern jedoch, Klangtherapien komplett zu vermeiden oder konsultiere im Zweifelsfalle deinen behandelnden Arzt.

Klangschalen sollten nicht auf dem Körper angeschlagen werden, wenn folgende Umstände, Zustände oder Erkrankungen vorliegen, da eine vibrierende Klangschale auf dem Körper in diesen Fällen lebensgefährlich werden kann:

  • Epilepsie und andere neurologische Störungen, es sei denn der Arzt hat keine Bedenken, beziehungsweise er hat ein entsprechend wirksames Antiepileptikum verschrieben
  • Herzschrittmacher
  • Herzshunt
  • implantierbaren Kardioverter-Defibrillator (ICD)
  • Koronarstent
  • künstliche Herzklappen
  • Metalleinsätze
  • Metallimplantate
  • Metallklammern
  • Parkinson, wenn zur Behandlung ein Gerät zur Tiefenhirnstiumlation (DBS) verwendet wird
  • Bei Vorliegen einer Schwangerschaft empfiehlt es sich, die Verwendung von Klangschalen einzuschränken, vor allem innerhalb der ersten zwölf Schwangerschaftswochen. Die Klangschalen sollten auch später im Verlauf der Schwangerschaft nicht auf den Körper gestellt und angeschlagen und zur Sicherheit auch nicht in der Nähe des Bauches oder des Rückens klingen. Im Zweifelsfall solltest du deinen Arzt konsultieren.

Für alle anderen Menschen, die nicht unter den genannten Problemen leiden, sind die heilenden Klänge der Klangschalen eine wahre Wohltat für Körper, Geist und Seele, egal, ob alt oder jung. Du wirst begeistert sein.

Für Deinen Kauf pflanzen wir einen Baum

Wir sind Partner von Eden Reforestation Projects.

Für jeden verkauften Artikel wird ein Baum gepflanzt und großgezogen.